Loading...

Viele sind der Meinung, dass der Mensch als Allesfresser, also omnivor, komzipiert sei und darum nicht nur Gemüse, sondern auch Eier, Milch, Honig und Käse essen sollte, andere sind davon überzeugt, dass der Mensch viel gesünder leben würde, wenn er auf sämtlichen Fleischkonsum verzichten und stattdessen nur vegetarisch leben würde. Zu guter letzt gibt es selbstredend auch die Menschen, die auch diese Ernährungsweise kritisieren und die Meinung vertreten, dass der Mensch weder Fleisch noch andere Tierprodukte benötigt, sondern am gesündesten lebt, wenn er auch auf Honig, Milch und Eier verzichtet. Die Veganerin und Bloggerin von 2te-chance.com sagt Vegan ist nicht automatisch viel gesünder, denn es komtm auf die Zubereitung, Inhaltsstoffe und Qualität an, ein Fertigerecht bleibt ein Fertiggericht.

Es gibt viele verschiedene Studien über diese Ernährungsformen und mehrmals wurde bestätigt, dass sie alle ihre Vor- und Nachteile haben. Im Grunde kann man sagen, dass alle diese Ernährungsformen sowohl gesund, als auch ungesund sein können. Richtig durchgeführt ist eine vegane Ernährung sehr gesund, gut für die Umwelt und für die Tiere, aber Vegan ist nicht immer automatisch viel gesünder als eine Ernährung mit wenig Fleisch und wenig Milchprodukten. Es kommt zum einen darauf an, was für ein Mensch man ist, denn es kann zum Beispiel nicht jeder gleichermaßen gut Milch verdauen, wie der andere, und natürlich auf die Ernährung an sich.

Ein Fleischesser, der auch Milch und andere Tierprodukte verzehrt, kann sehr ungesund leben, wenn er sich häufig oder fast nur von Fertiggerichten, Fast-Food-Spezialitäten und anderen ungesunden Sachen, wie Cola, Chips und Süßigkeiten, ernährt. Viele neigen ja dazu, sich immer und immer wieder etwas vom Imbiss zu holen oder sich aus Bequemlichkeit etwas in den Ofen zu schieben, was natürlich auf Dauer dem Körper zum Verhängnis wird, weil er fast nur noch mit Fetten und Zucker gefüttert wird und nicht mit wichtigen Nährstoffen, wie Vitaminen und Mineralstoffen. Genausogut kann aber auch ein Allesfresser gesund und ausgewogen leben, wenn er nicht täglich Fleisch isst und auch dann nur das gute und gesunde Fleisch nimmt, das nicht im Fett gebadet hat und weitestgehend naturbelassen ist. Dazu gehört natürlich auch jede Menge Obst und Gemüse, sowie wenig Fett und wenig Zucker.

Aber auch Vegetarier und Veganer können sich falsch ernähren, denn auch für sie gibt es zahlreiche Fertiggerichte, die man einfach nur im Topf, im Ofen oder in der Mikrowelle erhitzen braucht und sofort genießen kann. Die sind kaum viel gesünder als die herkömmlichen Fertiggerichte für Allesfresser und bieten dem Körper daher auch kaum Nährstoffe. Wer hierbei stattdessen auf selbstgemachte, fettarme, zuckerfreie und gesunde Speisen zurückgreift, der kann mit dieser Ernähung auch viel gesünder leben, als ein Fleischesser, der nur aus der Dose lebt. Aber auch Dosenveganer und -vegetarier leben nicht zwangsläufig besser, als ein Allesesser, der mit frischen Zutaten kocht.

Man merke, die Art der Ernährung spielt eher eine untergeordnete Rolle, sondern die Art der Ausführung ist es, die den Unterschied macht. Solange man mit gesunden und frischen Lebensmitteln hantiert, auf Fette und Zucker weitestgehend verzichtet und nur ganz selten zu Tiefkühl- und Fertigspeisen greift, der hat gute Chancen ein langes und gesundes Leben zu führen.

Loading...

Write A Comment